Donnerstag, 22. August 2013

Süßes zum Geburtstag - Birthday treats

Natürlich gab es zum Geburtstag unserer Tochter nicht nur Karten (und Geschenke), sondern auch ein paar kulinarische Köstlichkeiten. Dieses Jahr habe ich zusammen mit dem Geburtstagskind ein paar ganz besondere Backwaren gefertigt: Einen Motivkuchen und eine Handvoll Cake Pops (die einzig aus der Verlegenheit entstanden, dass sich der Motivkuchen beim ersten Backen partout nicht aus der Form lösen wollte und letztendlich davon nur Brösel übrigblieben).

Of course we not only had cards (and presents) for our daughter's birthday. Together with the birthday girl I also created some special culinary treats: a castle cake and some cake pops (which actually only came into being because the first cake broke when we tried to take it out of the baking dish).

Hier der Motivkuchen. Die entsprechende Form habe ich vor ein paar Jahren, kurz vor der Geburt unserer Tochter, über einen Versandhandel erworben.

Here's the cake. I've bought the baking dish it was made in some years ago shorty before my daughter's birth from mail-order company.


●●●


●●●

 
Und hier die Cake Pops. In den Rezepten liest sich die Zubereitung eigentlich immer ganz einfach. Tatsächlich macht es dann doch eine Menge Arbeit, die kleinen Kugeln zu rollen, an den Stil zu bringen und mit Kouvertüre zu überziehen. Sie schmecken wirklich himmlisch, dennoch werde ich so schnell wohl keine mehr zubereiten.

And here are the cake pops. When reading the recipes it mostly seems quite easy to make them. Actually though it is a lot of work rolling the small balls, getting them onto sticks and coating them with chocolate. They taste heavenly, however, I'm quite sure I won't make them again that quickly.


●●●


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Liebe Worte versüßen mir immer den Tag.
Thank you for leaving me some love. Kind words always sweeten my day.