Dienstag, 5. November 2013

Kolorationsmedien - Teil 1: Farbtabellen

To English readers: This is the first of two posts in which I compare Faber-Castell Polychromos to Prismacolor Premier pencils. More comparisons of other coloring media such as Distress Inks vs. watercolor pencils may follow. For the time being, I do not intend to translate these articles as this would be a very time consuming task. However, should enough readers be interested in a translation, I will consider to do one in the future. That said, please feel free to comment this article if you are interested in reading it in English.

Vor vielen, vielen Wochen hatte ich euch ja bereits einen größeren Kolorationsmedienvergleich versprochen. Ausgelöst wurde mein Wunsch dazu durch die vergebliche Suche nach einer brauchbaren Gegenüberstellung von Polychromos- und Prismacolor-Buntstiften. Es gibt im Netz zwar einige interessante Beiträge zu den jeweiligen Marken und auch einige hervorragende Malanleitungen für Stempler, aber nach einem direkten Vergleich suchte ich bisher vergeblich - zumindest in englischer oder deutscher Sprache. Daher habe ich mich entschlossen, mich selbst an so etwas zu versuchen. Dem möchte ich vorausschicken, dass ich alles andere als eine Expertin auf diesem Gebiet bin. Es gibt ganz gewiss Menschen, die sich besser mit Buntstiften auskennen als ich und auch weitaus besser kolorieren können. Leider haben sie bisher noch keinen Vergleich zwischen Polychromos- und Prismacolor-Premier-Stiften verfasst. Sollte ein solcher Experte bzw. eine Expertin meine Texte lesen und Fehler darin entdecken, bitte ich ihn/sie, mich umgehend zu korrigieren.


Bevor ich mit dem Vergleich beginne, möchte ich euch zunächst mein Ordnungssystem vorstellen, das für mich beim Kolorieren unentbehrlich ist. Leider kann man die exakte Farbe eines Malmediums nämlich immer erst auf dem Papier erkennen. Daher ist es für mich unverzichtbar, für jede Farbe eine Farbprobe anzulegen. Idealerweise geschieht das auf dem Papier, auf dem man später auch malen möchte, da ich in dieser Hinsicht aber nicht übertrieben pingelig bin, habe ich für meine Buntstiftproben einfaches Skizzenpapier und für die Aquarellstifte schlichtes Aquarellpapier verwendet - mit den minimalen Farbverschiebungen, die daraus entstehen können, kann ich leben. Nur mit den Copics habe ich Farbproben auf demselben Papier gemacht, auf dem ich auch üblicherweise koloriere.


Viele Stempler legen sich sogenannte Farbbücher oder Colorbooks an. Die meisten davon sind handgebunden und oft beeindruckend gestaltet und ich muss zugeben, dass sie mich immer wieder extrem neidisch machen. Aber auch wenn ich selbst sehr gerne so ein tolles Teil hätte, könnte ich damit wohl nicht gut arbeiten, denn für mich ist es ungeheuer wichtig, die einzelnen Seiten bei Bedarf entnehmen zu können, um einzelne Farbfelder miteinander zu vergleichen. Dazu habe ich mir eigene Farbtabellen angelegt, bei denen ich den äußeren Rand des DIN-A4-Blatts nach innen falzen und einzelne Felder direkt nebeneinander beurteilen kann. Besonders hilfreich ist das, wenn man Farben verschiedener Hersteller vergleichen möchte oder man seine Kolorationen farblich auf das verwendete Designpapier abstimmen will. Die Idee zu diesen Tabellen habe ich hier gefunden. Da ich die dort angebotenen Charts für meine Zwecke nicht ganz ideal fand, habe ich mir kurzerhand meine eigenen angelegt, die ihr euch, wenn ihr mögt, weiter unten selbst herunterladen könnt.



Neben der Möglichkeit zum Farbvergleich sollen mir meine Tabellen auch immer einen Überblick über alle erhältlichen Farben einer Stiftfamilie bieten. Und zwar gerade auch deshalb, weil ich ich bei weitem nicht immer all diese Stifte besitze (wie im unteren Beispiel an der Übersicht meiner Albrecht-Dürer-Aquarellstifte gut zu erkennen ist). Sollte ich irgendwann einmal nach einem Farbton suchen, der von denen, die sich bereits in meinem Besitz befinden, abweicht, kann ich auf diese Weise schnell erkennen, ob es einen solchen Farbton im Sortiment des Herstellers überhaupt gibt oder ob ich mir anders behelfen muss, um ihn zu erhalten (etwa durch Mischen oder Verwenden einer passenden Farbe eines anderen Herstellers).


Für die meisten anderen Farben, die ich besitze, nutze ich vom Hersteller angebotene Farbtabellen oder Tabellen, die ich bei anderen Stemplern im Internet gefunden habe. Hier auch noch mal ein Bild dazu [wie man erkennen kann, lege ich mir nicht unbedingt eine neue Tabelle an, wenn der Hersteller seine Farbpalette erweitert ;)]:



Nur für meine Stampin' Up!-Farben, für die ich keine entsprechenden Tabellen im Netz finden konnte, habe ich nach dem Vorbild der Ranger-Charts eigene Tabellen entworfen, die ich euch hier ebenfalls zur Verfügung stelle.

Auf den obigen Bildern kann man gut erkennen, dass ich Farbnummern und -namen in meinen Buntstiftcharts handschriftlich eingetragen habe, aber keine Angst: In den Tabellen, die ihr euch hier herunterladen könnt, sind sie bereits eingetragen.

Prismacolor Premier 
Caran d'Ache Luminance
Faber-Castell Polychromos

Faber-Castell Albrecht Dürer
Derwent Inktense
Tombow Dual Brush Pens
Zig Clean Color Real Brush Marker
Akashiya Sai Brush Marker

Faber-Castell Pitt Pastell
Stabilo CarbOthello

Blanko Tabelle für andere Buntstiftmarken

Stampin up Stempelkissen (bis 2013)
Stampin up Marker (bis 2013)
Stampin up Stempelkissen (ab 2013)
Stampin up Marker (ab 2013)

Hier könnt ihr herstellereigene Farbtabellen herunterladen
Copics
Memento - von Ellen Hutson
Distress - Dieser Link führt zu einer Übersichtsseite aller Distress-Produkte von Ranger. Die jeweiliten Farbcharts zu den verschiedenen Produkten (Inks, Reinker, Marker etc.) findet ihr auf den von dort aus verlinkten Unterseiten.

Ich hoffe, diese Einführung war für den einen oder die andere von euch hilfreich. Habt ihr Anmerkungen dazu oder fehlt noch etwas? Dann schreibt mir doch einfach einen Kommentar. Ich werde mich bemühen, alle Fragen zeitnah zu beantworten.

Der zweite Teil mit dem eigentlichen Vergleich von Polychromos- und Prismacolor-Premier-Stiften folgt in Kürze.

Kommentare:

  1. Hi Sonja! Thanks for your lovely comment on my blog. You are one coloring queen - love all those luscious colors. Do you agree Tim H. needs to bring out a green DI lighter than shabby shutters? I just decided that last night when working on a card ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Even lighter? What did you do? I can't wait to see your project. But if you decided you need it, I'm sure Tim will head for his laboratory and mix a wonderfully mega light green straight away. ;)

      Löschen
  2. Hey! Sehr kuul dass du das gemacht hast! Sowas is bestimmt hilfreich:dazu meine Frage: hast du zufällig auch eine farbvergleichstabelle gemacht?. Ich wollte mir nämlich eben bei Farbstifte.net Stifte bestellen, hab aber schon einige polychromes und möchte dazu jetzt prismacolors bestellen, weiß aber nicht welche im Endeffekt eh den gleiche. Farbton haben (möcht eigentlich nur meine Palette erweitern) wuerd mich freuen wenn du zeit fuer so etwas hättest oder das eh schon mal gemacht hast!

    Lieben Dank und Grüße
    Antonia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Antonia, einen direkten Farbvergleich kann ich mit meinen Tabellen zwar theoretisch machen, aber leider fehlt mir im Moment absolut die Zeit für eine Auswertung. Weiter oben in meinem Post gibt es aber einen Link zu der Vorlage für meine Farbtabellen. Dieser Link führt zu einer Seite, auf der man sich auch Scans bereits kolorierter Farbcharts diverser Stiftemarken, darunter auch Polychromos und Prismacolor runterladen kann. Ich hoffe, das kann dir auch weiterhelfen. LG, Sonja

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Liebe Worte versüßen mir immer den Tag.
Thank you for leaving me some love. Kind words always sweeten my day.