Montag, 24. Juni 2013

Very Magnolia

In den letzten zwei Wochen habe ich mich intensiv im Malen mit Distress Reinkern und Markern geübt. Am Anfang war ich ziemlich frustriert, weil meine Gesichter immer viel zu braun wurden - als hätten die Tildas einen ganzen Sommer in der Karibik verbracht. Aber irgendwann hatte ich den Dreh mit der richtigen Farbauftragmenge raus. Trotzdem dauert es immer noch ewig, bis ein ganzes Bild mit Hintergrund wie auf dieser Karte fertig ist. Sie ist übrigens zur Goldenen Hochzeit meiner Schwiegereltern entstanden.


Hier Tilda und Edwin in Großaufnahme:


Und hier eine Innenansicht der Karte:



Seit zwei, drei Tagen versuche ich übrigens, die Distress-Technik irgendwie auch mit Copic Markern umzusetzen. Zur Zeit befinde ich mich noch in der Frustphase. Es kann also noch eine Zeit dauern, bis ich hier wieder etwas von mir hören lasse.

Challenges:
Fashionista - Wedding or Birthday
Lovely hÄnglar or sweet Magnolia - Favourite Colour Combo

Stempel: Magnolia "Loving Bridal Couple" und "Rose Arch"
Stempelkissen: Memento Tuxedo Black
Koloration: Distress Reinker und Marker 
Cardstock: Brazzill kraft, Fundus
Aquarellpapier: The Langton Extra Smooth Grain Satiné
Motivpapier: Fundus
Stanzen: Sixxiz "Distressed Doily", Spellbinders "Parisian Accents" und "Labels one", Martha Stewart "Doily Lace" und "Lace Heart", Magnolia "Romantic Lace" und "Tilda Tag"
Sonstiges: goldenes Glitzerpapier, Mullauflage, Bänder, Stickles Stardust, Perfect Pearls Bisque

Samstag, 15. Juni 2013

Einladung zur Goldenen Hochzeit

Meine Schwiegereltern feiern in diesem Jahr ihre Goldene Hochzeit und haben mich gebeten, eine Einladungskarte für sie zu entwerfen. Das ist dabei herausgekommen:





Durch den Lichteinfall beim Fotografieren kann man gut erkennen, dass ich die 50 direkt aus der Karte gestanzt und das Glitzerpapier von der Rückseite dagegengeklebt habe. Damit es beim Öffnen auch noch hübsch aussieht, habe ich einfach ein goldenes Glitzerherz ausgestanzt, dass ich von hinten dann noch ein bisschen verziert habe. Leider glitzert die Karte auf dem Bild gar nicht so schön wie in Natura. Ich muss wohl noch mal ein bisschen mit dem Licht beim Fotografieren experimentieren.

Challenges:
Keep it simple - Negative Die-Cutting

Stempel: Klartext-Stempelset "Küche"
Stempelkissen + Marker: SU Burgunderrot
Cardstock: SU Burgunderrot, weißer Rivoli-Karton
Stanzen: SU kleines Herz, SU Herz, Herzstanze von Rayher, Memory Box Typewriter Alphabet Numbers
Sonstiges: goldenes Glitzerpapier, Transparentpapier

Montag, 10. Juni 2013

Und noch eine Glückwunschkarte

Diesmal wieder im CAS-Stil. Hexagone sind derzeit ja groß in Mode. Auch ich habe mich von dem Fieber anstecken lassen, wie man hier gut sehen kann.









Für diese Karte habe ich  ein bisschen mit den "Open Hexagon Borders"-Stanzen von My Favorite Things experimentiert. Das tolle daran ist, dass man nicht nur Bordüren damit machen kann. Wenn man alle ausgestanzten Teile verwendet und sich auch traut, die Bordüren auseinanderzuschneiden, hat man ganz viele Optionen mit dieser Stanze.

Und weil ich gerade in Experimentierlaune war, habe ich gleich noch weiter herrumprobiert. Zum allerersten Mal habe ich für diese Karte Copics zum Einfärben von Accessoires benutzt. In diesem Fall waren es die Halbperlen. Ich war richtig überrascht wie gut das klappt. Probiert es einfach selbst mal aus.


Stempel: Klartext-Stempelset "Karten"
Stempelkissen + Marker: SU Türkis
Cardstock: Fundus
Stanze: MFT Die-namics Open Hexagon Borders
Motivpapier: Fundus 
Sonstiges: Halbperlen in Weiß und Gold, eingefärbt mit Copics (BG05, E57)

Dienstag, 4. Juni 2013

Copic-Koloration: Wee Heidi

Wer meinen Blog öfter besucht, merkt langsam, dass ich mich gar nicht so richtig für einen Kartenstil entscheiden kann. Cute, Shabby oder CAS, mir gefällt einfach alles. Jeder Stil hat seinen Reiz, darum muss ich alles mal ausprobieren.

Im Moment entdecke ich mehr und mehr meine Liebe zum Kolorieren. Für diese Karte habe ich ein Digi von Wee Stamps verwendet: Heidi























Koloriert habe ich das Motiv mal wieder mit meinen Copics. Die Faltenwürfe gelingen mir noch nicht so gut, da muss ich noch ein bisschen üben. Da ich nächsten Monat den entsprechenden Kolorationskurs bei Barbara besuchen werde, bin ich aber guter Dinge.

Da ich das Motiv bereits vor einiger Zeit koloriert habe, und mir die verwendeten Marker nicht notiert habe, spare ich mir an dieser Stelle mal die Materialliste. Bei den nächsten Motiven schreibe ich dann wieder mit - versprochen.