Samstag, 1. März 2014

Barrow of Presents - Lesezeichen

Als kleine Ergänzung zu der Karte, die ich euch vor zwei Tagen gezeigt habe, gibt es heute zwei Bilder von einem Tag, das zeitgleich mit der Arbeit an dieser Karte entstanden ist (und dass sich, wie man an dem ausgefransten Gaze-Band auf dem Bild unschwer erkennen kann, inzwischen meine Tochter unter den Nagel gerissen hat):
In addition to the card I showed you two days ago, I today present you a tag which I also created when working on the card (and which in now in possession of my daughter as can easily be seen by the frazzled ribbon on the left):


Eigentlich wollte ich diese Koloration für die Karte verwenden, habe dann aber leider zu spät gemerkt, dass ich mir das falsche Papier geschnappt hatte (Hahnemühle Echt-Bütten Aquarell satiniert). Das hatte gleich zwei Nachteile: Zum einen ist die Memento-Tinte, die ich zum Stempeln verwendet habe, trotz langer Trockenzeit beim Kolorieren verwischt (beim Langton Grain Satiné, das ich sonst verwende, passiert mir das mit ausreichender mehrstündiger Trockenzeit nicht). Zum Anderen verläuft die Tinte auf diesem Papier stärker trocknet gleichzeitig aber auch schneller ein, wodurch an einigen Stellen ganz unschöne Flecken entstanden sind. Auf der folgenden Detailaufnahme kann man das ziemlich gut erkennen.
Initially, I wanted to use this coloration for the card, but then I realised too late that I had snached the wrong paper for my project (Hahnemühle Mould-made Watercolour, hot pressed). This had two disadvantages. First of all, the Memento ink I used when stamping the image smudged during the coloring process even though the ink dried thoroughly beforehand (this does not happen with the Langton Grain Satiné Papier I usually use). Secondly, the ink runs more easily on this paper and at the same time dries faster. This led to a few very ugly splotches on the image, as can easily be seen on the following close-up:


Für Kolorationen schwöre ich daher weiterhin auf das geniale Aquarellpapier von Dahler-Rowney, The Langton Extra Smooth Grain Satiné. Das Hahnemühle eignet sich sicher hervorragend für großflächige Verläufe oder Hintergründe, aber für kleine Detailkoloratioen kann ich es nicht empfehlen.
Thus for detailed coloration I still swear by the fabulous watercolor paper by Dahler-Rowney, The Langton Extra Smooth Grain Satiné. The Hahnemühle paper is probably best suited for larger gradients and backgrounds, for detailed coloring however I cannot recommend it.

Stempel: Wild Rose Studio "Barrow of Presents"
Stempelkissen: Memento "Tuxedo Black" und "Danube Blue"
Aquarellpapier: Hahnemühle Echt-Bütten Aquarell satiniert
Farben/Koloration: Distress Re-Inker
Cardstock: Fundus
Stanzen: Stampin' Up "Eleganter Schmetterling", Kreisstanzer von EK Success
Sonstiges: Perfect Pearls, Stickles, Copic Multiliner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte. Durch das Setzen eines Häkchens vor „Ich möchte Benachrichtigungen erhalten“ können Sie Nachfolgekommentare per E-Mail abonnieren. Laufende Kommentarabonnements können jederzeit durch das Entfernen des Häkchens oder über einen Link in der Benachrichtigungs-Mail abbestellt werden.

This blog is created using the Google's Blogspot service and is hosted by Google. Google’s Privacy Policy and Terms of Service apply. You can subscribe to follow-up comments via email by checking the box „Ich möchte Benachrichtigungen erhalten“. To unsubscribe you can either uncheck the box or click the corresponding link in the notification e-mail.