Donnerstag, 14. Mai 2020

Papa ist der Beste

Nächste Woche ist Vatertag. Dieses Jahr hinke ich noch hinterher mit dem Basteln von Karten für die lieben Männer, aber letztes Jahr habe ich unter anderem diese Karte gewerkelt, die ich noch nicht gezeigt habe.
It's Father's Day next week. This year I'm still behind crafting cards for the men in my life. However, last year one of the cards I made and haven't yet shared was this one:






Stempel | stamps: danipeuss/Klartext "Happy Papa Day"*, "Grillen"*
Stempelkissen | inks: MFT Hybrid Ink "Black Licorice", Versamark
Farben | coloring mediums: Copics, Oxide Inks
Papier | cardstock: Mondi "Color Copy", Folio Fotokarton, Stampin Up "Olive"
Stanzen | dies: Simon Says Stamp "Stiched Circles", Avery Elle "Wonky Stitched Frames"
Schablone | stecil: My Favorite Things "Radiating Rays"
Sonstiges | other: Sternpailletten | star sequins, Wow "Clear Gloss Super Fine" Embossingpulver | embossing powder

Verwendete Copics | Copics used: 100, C9, C7, C5, C3, C1, C0, C00 (Grau, Silber | grey, sliver), YG17, YG25 (Salat | lettuce), E8, E18, E19 (Fleisch | meet), E51, E53, E57 (Würstchen, Burgerbrötchen | sausage, burger bun), YR27, E37, E29 (Holz | wood)
Verwendete Oxide Inks | Oxide Inks used: Wild Honey

Donnerstag, 7. Mai 2020

Hello again - ein Lebenszeichen

Lange, lange ist es hier still gewesen. Fast ein Jahr lang habe ich nichts mehr gepostet. Ob es mir gut geht, haben mich ein paar von euch in letzter Zeit gefragt, und ob ich noch bastele. Die Antwort ist: Ja, es geht mir gut, und ja, ich bin noch kreativ. Allerdings werkele ich nicht mehr so viel wie früher und mache inzwischen auch wieder andere Sachen, nicht mehr nur Karten. Ich male und zeichne beispielsweise wieder mehr und habe mich auch mein Art Journal wieder hervorgekramt. Hier eine der Seiten, die ich in den letzten Monaten gemacht habe:
Loooooong time no see! My last post went live almost one year ago. A few of you recently asked me if I was well and if I was still crafting. The answer is: Yes, I am well, and yes, I am still creative. However, I don't craft as much as I used to and I also rediscovered other art forms which I had neglected for a long time. I have, for instance, begun to paint and draw again and I have also dusted off my art journal again. Here is one of the pages I made over the last months.


Nun stellt sich euch vielleicht auch die Frage, warum ich so lange nichts mehr gepostet habe. Einen wirklich gewichtigen Grund gibt es dafür nicht. Schuld waren eher eine Menge kleiner Dinge, die sich über einen größeren Zeitraum angesammelt und summiert haben. Zunächst einmal kosten das Posten und die Präsenz auf den Sozialen Medien viel Zeit, die mir an anderer Stelle gefehlt und mich gelegentlich auch ein bisschen unter Druck gesetzt hat. Zugleich konnte ich diversen Statistiken entnehmen, dass viele meiner Abonnenten meine Posts gar nicht zu Gesicht bekommen. Warum, weiß ich nicht, möglicherweise wurden sie von den viel beschimpften Algorithmen als unwichtig eingestuft, aber das ist eigentlich unwichtig, denn Fakt ist, ich habe Zeit in Fotos und Texte investiert, die dann nicht bei den Personen angekommen sind, die sie sehen wollten, und das empfand ich letztendlich als reichlich demotivierend. Hinzu kamen die vielen verwirrenden Bestimmungen (oder fehlenden Bestimmungen) zum Thema Datenschutz und Influencer-Werbung, mit denen man sich als Blogger natürlich auch auseinandersetzen muss, was wieder einen Haufen Zeit kostet. Irgendwann hatte ich einfach die Nase voll und hab mir gesagt, Ärger hab ich schon an anderen Stellen genug, da lass ich das Posten einfach sein und konzentriere mich stattdessen in meiner Freizeit auf die Dinge, die mir Spaß machen: meine Familie und das Kreativsein an sich.
Now, you might ask yourself why I stopped posting so abruptly. There is not one huge substantial reason I could give. Rather, a lot of minor circumstances that had accumulated over a period of time are to blame. First of all, posting and being present on social media is time consuming. The time I invested was missing in other areas of my life, which occasionally put some pressure on me. At the same time, I could tell from evaluating a few statistics that quite a huge number of my subcribers were not even seeing my posts. I can't tell for certain why this was. Maybe the often quoted algorhythms rated my posts to be of minor importance. But whatever the reason, it was a fact that I invested a lot of time in making photos and writing texts that did not get to the people they were intended for and that was extremely discouraging. Topping this off were the confusing regulations (or missing regulations) concerning privacy policies and influencer advertising every blogger suddenly had to deal with, which again cost a lot of time. In the end, I was rather fed up with everything and decided that I already had enough trouble in other areas of my life. So I stopped posting in favor of concentrating on more fun things such as spending time with my family and being creative in the first place.


Ganz sang- und klanglos zu verschwinden, ist natürlich auch nicht die feine englische Art. Daher wurde es langsam mal Zeit für eine Erklärung. Und so ein ganz klein wenig Spaß machen das Posten und die Interaktion auf den sozialen Medien natürlich auch - zumal jetzt in Zeiten der Corona-Kontaktsperren. Also wird das hier wahrscheinlich auch nicht mein letzter Post gewesen sein. Schauen wir mal, wann's weitergeht. Derweil hoffe ich, dass ihr alle gesund und munter seid und bleibt.
Having said this, my sudden and silent dissapearence surely wasn't the politest way of saying good-bye, and it certainly was about time for an explanation. Also, I couldn't say that there is no fun at all in posting and interacting with others over social media - especially in these times of Corona distancing. So this probably won't be my last post ever. Let's see what happens next. For now I hope you are all well and safe and will continue to do so.



Da ich mich leider nicht mehr im Detail erinnern kann, welche Materialien ich für die Seite verwendet habe, die ich heute zeige, gibt es diesmal keine Materialliste. Es sind auf jeden Fall eine Menge Tim-Holtz-Sachen dabei (Distress Paints, Inks, Oxides, ein paar Schablonen und Stempel etc.). Die Schmetterlingsstanze ist wahrscheinlich von Spellbinders und das Sentiment habe ich selbst gemacht (mit meinem Drucker).
As I can't remember in detail what materials I used for the spread I'm sharing today I haven't added a supply list. I definitely used a lot of Tim Holtz stuff (distress paints, inks, oxides, a few stencils, stamps etc.) The butterfly cut-out is made with a Spellbinders die and the sentiment is home made with a printer.